Brauchtum
1997 waren es 300 Jahre, dass die Lauinger Spitalkirche dem hl. Albanus geweiht ist. Eine Verehrung wird archivarisch erstmals 1697 erwähnt. Die Spitalrechnungen der Jahre 1697 bis 1723 enthalten Hinweise über Art und Durchführung des Albanusfestes. Wegen zunehmender Rechnungssummen lässt sich auf eine größere Bedeutung des Festes schließen. Unbekannt bleibt, wer das Fest und den damit verbundenen Patroziniumswechsel eingeführt hat. Die Kirche war nämlich bis zum 17. Jahrhundert dem Hl. Geist bzw. Mariä Himmelfahrt geweiht. Die Tatsache, dass schließlich St. Albanus den Sieg als Patron davongetragen hat, ist sehr bemerkenswert.

Kennzeichnend sind die extra dafür geweihten Albanusbändchen, die am Patroziniumsfest, dem 21. Juni, den Gläubigen an diesem Tag angeboten werden. Sie haben ursprünglich wohl Bandform besessen. Heute wird Seidengarn verwendet. Dieser Brauch ist erstmals 1708 nachweisbar; seit 2008 kann somit auch hier auf eine 300-jährige Tradition zurückgeblickt werden.

Am Albanusfest war bis zum Ende der 60er Jahre um die Spitalkirche ein kleiner Markt, auf dem die ersten Kirschen des Jahres angeboten wurden. Als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen wurden die Albanusbändchen dann vor allem von den Kindern zumeist um das linke Handgelenk geknüpft und mehr oder weniger lange getragen. Sie sollen gegen die Gefahr des Ertrinkens schützen. Von 1872 bis 1992 wurden die in mühevoller Kleinarbeit hergestellten Albanusbändchen von den Vinzentinerinnen der Spitalstiftung gefertigt; seit ihrem Weggang 1993 hat sich ein Kreis von Frauen aus der Pfarrei gefunden, die diese schöne Tradition weiterpflegen und während des Jahres diese Bändchen bei gemeinsamen Abenden herstellen. Nach den Erfahrungen der letzten Zeit werden am Albanusfest jeweils hiervon ca. 5.000 Stück benötigt. Der dadurch erzielte Erlös findet für kirchliche Aufgaben bzw. die Mission Verwendung.
Ein Kurzvideo über Brauchtümer im Bistum Augsburg nennt auch dieses Brauchtum und seinen Wirkungskreis.
Hospitalstiftung Lauingen
 
Leben mit Stil
Impressum