Geschichte
Die Hospitalstiftung, deren ursprüngliche Bezeichnung Heilig-Geist-Spital lautete, wurde 1350 gestiftet. Aus diesem Jahr besitzt die Stadt Lauingen (Donau) eine Urkunde des Augsburger Bischofs Marquard I. von Randeck, der die Gründung des Lauinger Spitals, "das vom Rat der Stadt mit Hilfe frommer Spenden gestiftet werden soll", bestätigt.

Insbesondere hat sich die Gräfin Gisela von Schwaben, die spätere Äbtissin des Stiftes Edelstetten, durch ihre mildtätige Einstellung um diese Einrichtung verdient gemacht. Des weiteren haben viele Bürger Vermächtnisse überlassen. Seit eh und je fanden in der Hospitalstiftung alte Menschen eine Bleibe und Pflege.

Von 1872 bis 1993 verrichteten Ordensschwestern des heiligen Vinzenz von Paul im Hospital ihren segensreichen Dienst.
Hospitalstiftung Lauingen
 
Leben mit Stil
Impressum